GOT

Bei dem GOT Wert, der in der Langform Glutamat-Oxalacetat-Transaminase-Wert genannt wird handelt es sich um ein Enzym, welches auch der Leber, im Herzmuskel und auch im Gehirn vorkommt. Neuerdings wird allerdings nicht nur von dem Blutwert GOT gesprochen sondern auch der Begriff ASAT = Aspartat-Aminotransferase ist Zusammenhang mit dem GOT Blutwert geläufig. Die Blutwerte GOT beschleunigen den Stoffwechsel der Aminosäuren.

SGOT Wert für Leber und Galle

Der SGOT Blutwert dient den Medizinern zur Diagnose bei Erkrankungen an der Leber und den Gallenwegen. Aber auch zur Diagnose von Muskelerkrankungen und des Herzinfarktes wird der Blutwert GOT heran gezogen. Bei einer Schädigung der Leberzellen gelangen die freigesetzten Enzyme aus der Leber in den Blutkreislauf. Die Blutwerte GOT können sowohl im Blutserum als auch im Blutplasma bestimmt werden.

GOT Wert – Normalwerte und Schwankungsbreite

Die Blutwerte GOT unterliegen verschiedenen Schwankungen und sind abhängig vom Alter und Geschlecht. So liegt der normale Blutwert GOT für Männer bei < 35 U/l. Dies bedeutet 35 Units = Einheiten pro Liter Blut. Der Normalwert bei Frauen liegt bei < 31 U/l und bei Kindern im Alter von 1 bis 15 Jahren liegt der Normalwert bei < 50 U/l.

Sollte im Rahmen einer Blutuntersuchung der GOT Blutwert erhöht ausfallen, so kann dies möglicherweise folgende Ursachen haben:

  • Leberentzündung
  • Leberzirrhose
  • Leberkrebs
  • Gallenstau
  • Entzündung der Gallenwege
  • Entzündung des Herzmuskels
  • Herzinfarkt
  • chronischer Alkoholmissbrauchs
  • Medikamentenmissbrauch

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.